Biomethan (Bioerdgas)

Man spricht von Biomethan (Bioerdgas), wenn Biogas in einer Biogasanlage zu Erdgasqualität aufbereitet wurde. Dieser Energieträger kann analog Erdgas als Kraftstoff oder Ökogas sowie zur Generierung von erneuerbarem Strom und Wärme eingesetzt werden. Im Gegensatz zu Erdgas, welches aus fossilen Stoffen gewonnen wird, kann Biomethan (Bioerdgas) aus nachwachsenden Rohstoffen, Gülle oder oragnischen Abfällen gewonnen werden. Biogas wird oft auch direkt am Enstehungsort in einem Blockkraftheizwerk zu Strom verarbeitet. Durch die Aufwertung zu Biomethan (Bioerdgas) kann die neugewonnene Energie, aber wie Erdgas in das bestehende Gasnetz eingespeist werden und wie dieses genutzt werden. So lässt sich Biomethan (Bioerdgas) viel flexibler einsetzen und kann einer größeren und vorallem ortsunabhänigen Zahl an Wärmeabnehmern zur Verfügung gestellt werden. Im Genesatz zu Wind- und Sonnenenergie bietet Biomethan (Bioerdgas) eine langfristige Speicherfähigkeit, ist plan- und regelbar und kann ganzjährig erzeugt werden. So bietet Biomethan (Bioerdgas) eine äußert sichere Quelle, da Biomethan (Bioerdgas) flexibel, räumlich und zeitlich bedarfgrerecht und auch witterungsunabhängig eingesetzt werden. Biomethan (Bioerdgas) verfügt außerdem über eine sehr gute Ökobilanz, da im Vergleich zu fossilen Energien wie Kohle viel weniger CO2 bei der Verbrennung freigesetzt wird. Somit ist Biomethan (Bioerdgas) ein wichtiger Pfeiler im Rahmen der Energiewende. ARCANUM Energy ist seit vielen Jahren führendes Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen im Bereich Biomethan (Bioerdgas) und bietet Leistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette an. Hier finden Sie alle Angebote zu diesem Produktbereich.