• Green Business Solutions0

Maximale Transparenz für den Kunden - Massenbilanzsystem der Arcanum Energy Solutions für Bio-Flüssiggas

Der Nachhaltigkeitsdienstleister Arcanum Energy Solutions hat für den Flüssiggasversorger PRIMAGAS ein eigens entwickeltes Massenbilanzsystem an den Start gebracht. Damit kann PRIMAGAS seine nachhaltig produzierte Bio-Flüssiggasqualität in allen Eigenschaften überwachen und dokumentieren, von der Produktion bis zum Endkunden. Die Kunden der PRIMAGAS erhalten einen unabhängigen Nachweis über ihre bezogenen BioLPG-Mengen, auch wenn es sich um anteilige Lieferungen als Beimischungen zum konventionellen LPG handelt. 

Unna. Flüssiggasprodukte sind ökonomisch und ökologisch wettbewerbsfähig. Das Bio-Flüssiggas (BioLPG) leistet sogar einen wichtigen Beitrag zur Energie- und Wärmewende. Ein individualisiertes Massenbilanzsystem von Arcanum Energy Solutions unterstützt Anbieter wie die PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG, die in Deutschland zu den Marktführern zählt, in Sachen Transparenz und Überwachung und ebnet dem Bio-Flüssiggas damit den Weg zur Anerkennung im Wärmemarkt.

Die PRIMAGAS beliefert bereits seit vielen Jahren bundesweit Privat- und Gewerbekunden mit Flüssiggas, seit 2018 hat sie auch eine BioLPG-Qualität im Portfolio. Das BioLPG wird in Kooperation mit dem Neste Konzernverbund in Rotterdam in den Niederlanden hergestellt. Chemisch sind BioLPG und konventionelles LPG identisch und somit auch in allen Einsatzgebieten misch- und austauschbar. Die Herstellung von BioLPG erfolgt auf Basis biogener Rest- und Abfallstoffe sowie nachwachsender Rohstoffe. „Unser biogenes Flüssiggas reduziert den CO2-Ausstoß im Vergleich zum herkömmlichen Flüssiggas noch einmal um bis zu 90 Prozent und ist daher noch deutlich klimaschonender“, erklärt Thomas Landmann, Verkaufsdirektor von PRIMAGAS.

Die flexible Einsatzfähigkeit von Flüssiggas macht es für die Zukunft bedeutend, gerade in ländlichen Gegenden. Denn Flüssiggas wird nicht leitungsgebunden transportiert, wie z.B. Erdgas, sondern mit Tanklastwagen. So kann es insbesondere auch in Gebieten ohne Erdgasnetzanschluss problemlos als Heizenergie eingesetzt werden. Flüssiggas weist einen hohen Heizwert auf und ist wesentlich umweltschonender als andere fossile Energieträger. 

Arcanum Energy Solutions unterstützt PRIMAGAS mit dem individualisierten Massenbilanzsystem darin, die eigenen hohen Qualitätsansprüche einzuhalten, zu überwachen und das Vertrauen der Kunden durch Transparenz und einen unabhängigen Nachweis zu stärken. Das Massenbilanzsystem dient der lückenlosen Rückverfolgbarkeit eines Stoffes bzw. dessen ökologischer Eigenschaften von seiner Produktion bis zur Verwendung. Damit ist PRIMAGAS in der Lage, die bestehende Logistik für LPG auch für das BioLPG zu nutzen. Die genaue Trennung und ökologische Bilanzierung der verschiedenen Qualitäten übernimmt und überwacht Arcanum als unabhängiger Dienstleister und Kontrollinstanz. Mehr noch: Arcanum Energy Solutions ermittelt im Rahmen der Massenbilanzierung zusätzlich die spezifischen CO2-Emissionen der einzelnen BioLPG-Chargen und weist diese auf dem Nachweis gegenüber den Endkunden der PRIMAGAS aus. „Wir können unseren Endkunden mit diesem Nachweis maximale Transparenz bieten und ihm die Umweltvorteile seines gewählten Produktes ausweisen“, freut sich Landmann. 

Arcanum Energy Solutions ist Spezialist für die Entwicklung und den Betrieb von Handels- und Nachweissystemen für nachhaltige Energieprodukte. Arcanum Energy betreibt seit Jahren mit „BiMaS“ ein nach EEG, EEWärmeG und EWärmeG zertifiziertes und im Markt anerkanntes Massenbilanzsystem für Biomethan, auf dessen Basis Biomethan u.a. im EEG sowie zur Deckung des erneuerbaren Wärmebedarfs in Gebäuden anerkannt wird. 

„Mit unserem Massenbilanzsystem für BioLPG haben wir auch für diesen nachhaltigen Energieträger die Voraussetzungen geschaffen, im Wärmemarkt anerkannt zu werden“, ist sich Holger Kligge, Geschäftsführer der Arcanum Energy Solutions GmbH, sicher. BioLPG ließe sich theoretisch sortenrein im Schiffs-, Straßen- und Schienenverkehr transportieren. Dafür müsste aber eine zusätzliche eigenständige Logistik betrieben werden. „Diese Maßnahme ist weder wirtschaftlich darstellbar noch ökologisch oder regulatorisch erforderlich“, weiß Kligge. Wesentlich seien jedoch die Gewährleistung, dass maximal so viel BioLPG verwendet wird, wie auch tatsächlich produziert wird, sowie der Ausschluss der Doppelvermarktung. „Genau diesen Zweck erfüllt unser Massenbilanzsystem“, betont Kligge. 

Mehr Information unter: www.biolpg.de oder www.primasgas.de 


Ihr Ansprechpartner: Bereich Marketing & Kommunikation

T 02303 96 720 70, E kommunikation@arcanum-energy.de